Suche Verfeinern

Außenbaustoffe

Bauchemie

Dekorationsartikel

Gabionenwand

Gartendekoration

Innenbaustoffe

KERRY

Tische

Zuschnittwaren

Verlegehinweise Küchenplatten

 

Küchenarbeitsplatteb nur stehend transportieren! Nicht in den Ausschnitten anheben!

Agaba Montageanleitung Küchenarbeitsplatte Naturstein


Küchenarbeitsplatten aus Naturstein immer zuerst an der Hinterkante aufsetzen und langsam nach vorne abklappen.

Agaba Montageanleitung Küchenarbeitsplatte Naturstein


Küchenarbeitsplatte aus Naturstein punktuell an den Unterschränken mit Naturstein-Silikon befestigen.

Agaba Montageanleitung Küchenarbeitsplatte Naturstein


 

Montageanleitung für Arbeitsplatten

Wichtig: diese Montageanweisungen sind strikt einzuhalten.
Mängel, die durch Nichtbeachtung der Montageanleitung entstehen, werden nicht berücksichtigt.

· Arbeitsplatten aus Naturstein dürfen in keinem Fall horizontal (wie eine Krankentrage) transportiert oder getragen werden.

· Arbeitsplatte vor dem Auspacken auf Bruchstellen überprüfen. Bei festgestellten (Bruch-)Schäden wenden Sie sich bitte sofort an die AGABA GmbH. Bruchbedingte Reklamationen unverpackter Arbeitsplatten werden nicht anerkannt. Montieren ist Akzeptieren!

· Wegen des Gewichts der von Arbeitsplatten aus Naturstein sind die Arbeiten von mindestens 2 Personen durchzuführen.

· Überprüfen Sie die exakte Ausrichtung der Unterschränke und ob die Arbeitsplatte an allen Seiten aufliegt. Wenn nicht, sind die Unterschränke in die Waage zu bringen und/oder mittels wandbefestigter Profile zu stützen.

· Jede Arbeitsplatte mit der Hinterseite hochkant auf die Unterschränke aufsetzen, anschließend nach hinten wegschieben und gleichzeitig die Vorderseite auf die Oberkante des Unterbaus herunterlassen.

· Bei geteilten Arbeitsplatten die einzelnen Plattenelemente vorsichtig zusammenschieben und so ausrichten, dass die Verbindungskanten plan anschließen und die Plattenelemente ordnungsgemäß auf den Unterschränken aufliegen. Prüfen, ob die Überstände überall identisch sind. Ausschließlich an der Vorderseite zwischen Schrank und Arbeitsplatte einige Silikonpunkte anbringen. Verbindungsnähte sind mit Silikon zu verschließen.

· Die Spüle vor der Montage auf Beschädigungen überprüfen. Reklamationen bereits montierter spülen werden nicht akzeptiert.

· Integrierte Spüle: Die Spüle auf die Höhe der Fasenunterkante des Spülenausschnitts bringen. Zu diesem Zweck Justierbleche auf die herausgefräste oder geklebte Nut aufleimen. Anschließend den Rand der Spüle and der Unterseite fettfrei machen und mit Silikon einsetzen. Befestigungskrallen der Spüle anziehen oder Spüle solange mit einem Gewicht belasten, bis der Silikon ausgehärtet ist (ca. 4 Stunden).

· Unterbaubecken: oberen Rand des Spülbeckens fettfrei machen. Anschließend den Rand mit Silikon versehen. Danach das Spülbecken im Spülschrank von unten mit der Arbeitsplatte verkleben. Dabei ist das Spülbecken vorübergehend mit Streben zu unterstützen, die vom Boden des Spülschranks aus an vier Seiten bis an den Rand des Spülbeckens reichen.

· Zur Montage von Rückwänden müssen die Wände gerade und plan sein. Rückwände nicht vor eine geflieste Wand montieren. Rückwände mittels Silikon befestigen. Rückwände in keinem Fall über eine ungeschützt frei liegende Arbeitsplatte schieben.

· Anschlussfugen zum Hochschrank, sowie zwischen Arbeitsplatte und Rückwand, und Anschlussnähte von Rückwänden mit Silikon verschließen. Bei mattierten Oberflächen zusätzlich darauf achten, dass nicht versehentlich Silikon auf die Platte gelangt.

· Arbeitsplatte reinigen und, für den Fall, dass der Kunde nicht anwesend ist, abdecken.

· Händigen Sie dem Kunden das Pflegemittel und die Pflegeanleitung aus. Ist der Kunde nicht anwesend, das Pflegemittel und die Pflegeanleitung in eine Schublade der Küche legen und Kunden informieren.

· Verwenden Sie ausschließlich säurefreies Silikon.